Sie sind hier: Startseite / Projekte / Auf dem Weg nach Flandern

Auf dem Weg nach Flandern

Vier Geschichtenerzähler auf den Spuren der Reise von Till Eulenspiegel

Freiheit war das Thema der fahrenden Erzähltheatervorstellung, die vom 15. bis 25. Mai 2000 auf dem Theaterschiff “MS Treibgut” in den Häfen von Duisburg, Rotterdam und Antwerpen zu sehen war. In dieser Vorstellung erzählte der Schelm und Abenteurer Till Eulenspiegel von der Reise, die er im 16. Jahrhundert durch Europa machte, auf der Suche nach Freiheit. Seine Abenteuer wurden von drei Geschichtenerzählern kommentiert mit wiederum eigenen Geschichten über Freiheit: Die Freiheit adeliger Damen, die der Bauern und die der Bürger und Philosophen.

Gruppe ErzählerDie Erzählvorstellung war Teil der “24. Duisburger Akzente”. Das Thema des Festivals war ‘Nachbarländer’. Das Projekt war eine Zusammenarbeit zwischen zwei niederländischen und zwei deutschen Erzählern, Marc Holmer, Raymond den Boestert, Regina Sommer und Christa Schreiber.

Hafenstädte

Die vier Geschichtenerzähler folgten den Spuren der Reise, die Till Eulenspiegel von 500 Jahren machte. Unterwegs legten sie in Rotterdam, Antwerpen und Duisburg an. Drei Hafenstädte die durch den Rhein miteinander verbunden sind.
Auf dem Schiff erzählten sie die Geschichten, die sich an den Ufern abspielten und philosophierten gemeinsam über das Leben und die Freiheit. Während der Reise veränderte sich langsam die Sprache der Geschichten. Zum Deutschen fügte sich Niederländisch, während flämische und englische Akzente das gleiche europäische Gefühl hervorriefen, das Till Eulenspiegel vor 500 Jahren auf seiner Reise erlebt haben muss.

Auf dem Weg nach FlandernDie Vorstellung

Mitwirkende:

  • Till Eulenspiegel: Raymond den Boestert
  • Erzähler: Marco Holmer, Christa Schreiber, Regina Sommer
  • Musik: Natalie Becker
  • Regie en Dramaturgie: Marco Holmer
  • Kostüme und Bühnenbild: Roos Klaasen
  • Theater-objekte: René Vlasblom
  • Deutsche Texte: Sonja Dinger
  • Beleuchtung: Willi Ihring
  • Produktion: Olaf Reifegerste.
  • Premiere 15. Mai 2000, 20:00 Uhr in Duisburg.