Sie sind hier: Startseite / Programme / Stadt und Land

Stadt und Land

Erzählprogramm mit holländischen Sagen und modernen Stadtlegenden

Voorstelling StadtAm Dienstag ging ich mit dem Hund Gassi im Park. Auf einer Bank am Ufer des Weihers blieb ich einen Augenblick lang sitzen und genoss die schöne Nacht. Als ich ungefähr fünf Minuten lang dort gesessen hatte, kamen auf einmal enorm große Luftblasen aus dem Wasser zum Vorschein. So groß, dass sie unmöglich von einem Fisch stammen konnten. Und dann tauchte doch tatsächlich wenig später ein Froschmann aus dem Wasser auf. Er kletterte ans Ufer und setzte sich neben mich auf die Bank. “Guten Abend”, sagte ich. Was hätte ich auch sonst sagen sollen, wenn da um Mitternacht urplötzlich ein Frosch aus dem Weiher im Stadtpark auftaucht und sich neben mich setzt.,

Eine Sage ist eine Geschichte, die wirklich passiert ist oder von welcher der Erzähler und die Zuhörer denken, dass sie sich wirklich zugetragen haben könnte. Sagen sind phantasiereich und gleichzeitig außergewöhnlich spannend. Viele alte Sagen spielen sich auf dem Land ab. Zum Beispiel: "Der Feuermann", "Der wilde Jäger" und "Das Kalb mit den glühenden Augen". Heutzutage entstehen auch moderne Sagen. Mann nennt sie auch Stadtlegenden oder Affenbrötchen-Geschichten (nach Ethel Portnoy).

StadlandModerne Sagen

Im Programm "Geschichten von Stadt und Land", werden einige alte und moderne Sagen erzählt, die sich in der Stadt und auf dem Land abspielen: "Die verschwundene Leiche" "Der Fremde und die alte Frau" "Der alte kranke Mann" und "Das Tollhaus". Einige dieser Sagen wurden vom Kinderbuchautor Koos Meinderts verfasst. Am Ende der Vorstellung werden die Zuhörer herausgefordert, sich selbst eine solche Geschichten auszudenken. Diese Geschichten können in einer abschließenden Präsentation von Marco Holmer erzählt werden.

Das Programm

Das Programm richtet sich an alle ab 10 Jahre und eignet sich vor allem für Kinder im Orientierungsstufenalter (5. und 6. Klasse). Die Länge des Programms ist ungefähr 45 Minuten.

Zum Programm ist ein ausführliches Begleitheft verfügbar.

Rezensionen, Fotos und Plakate zu den Programme finden Sie bei dem Menüpunkt Presse.

Mitwirkende:

  • Texte: Marco Holmer, Koos Meinderts
  • Bühnenbild: Marco Holmer.
  • Begleitheft: Peet van Duijnhoven