Sie sind hier: Startseite / Programme / Freier Fall

Freier Fall

Die Geschichte eines Turms

Voorstelling vrije valRudolf hat eine Schwäche für Türme, denn dort oben beginnt die große, weite Welt. Von dieser Welt träumt er. "Ich gehe nicht mehr zur Schule. Nie mehr! Ich werde Entdeckungsreisender, und zwar heute noch!"

"Freier Fall" war der Ausgangspunkt für ein Schulprojekt über den Liebfrauenturm in Amersfoort (Niederlande). In der Vorstellung verfolgen Vater und Sohn einander von Stockwerk zu Stockwerk. Beide haben Angst. Rudolf, weil seine Klassenkameraden ihn hänseln, und sein Vater, weil er unter Höhenangst leidet.
Die Geschichten von Vater und Sohn schleudern sich gegenseitig durch den Turm bis in die obere Turmkammer.

Geschichte

Während seiner Flucht träumt Rudolf von berühmten Helden aus der Geschichte. Die Hingabe von van Schaffelaar, die Flucht von Hugo de Groot und der Flug des Ikarus regen seine Phantasie an. In der Zwischenzeit überwindet der Vater seine Höhenangst - gerade rechtzeitig, um seinen Sohn zu retten. Er klettert ihm hinterher und bewältigt damit die Erinnerungen an das Abenteuer, das er im Zweiten Weltkrieg in diesem Turm erlebt hat.

Vrije Val 2Das Programm

Das Programm wurde seinerzeit von der Organisation Steunpunt Kunstzinnige Vorming Eemland, einer regionalen Bildungsorganisation, in Auftrag gegeben.

Mitwirkende:

  • Texte und Erzählungen: Anton Groothuis und Marco Holmer
  • Turmlied: Ilse Verburg.
  • Bühnenbild: Elles de Vries.
  • Technik: Erik Scholten.